Neue deutsche Glücksspielbehörde: Wie funktioniert die GGL?

Mit dem Glücksspielstaatsvertrag wurde beschlossen, eine neue, zentrale Glücksspielbehörde einzurichten, die in Deutschland länderübergreifend bestimmte Aufgaben rund um Lizenzierung und Spielerschutz wahrnimmt. Die sogenannte GGL sitzt in Halle an der Saale und wird ab 2023 weitreichende Befugnisse haben. Wie arbeitet die Behörde und was kommt jetzt auf deutsche Spieler zu?

StartseiteArtikelNewsNeue deutsche Glücksspielbehörde: Wie funktioniert die GGL?
Glücksspielbehörde
Das Logo der GGL wirkt eher einfallslos und langweilig

Das Glücksspiel gibt es schon seit jeher in Deutschland – und seit dem Einzug des Internets ist dieses natürlich auch online vertreten. Damit weder Online-Casinos ihre Kunden noch die Spieler den Anbieter betrügen können, wurden mit der Zeit Gesetze entwickelt, die klare Spielregeln für ein friedliches Miteinander garantieren sollen.

Trotz aller Anstrengungen gibt es natürlich trotzdem einige schwarze Schafe, die sich nicht an bestimmte Regeln, Verordnungen und Gesetze halten wollen. Hierfür muss es natürlich auch eine zuständige Behörde geben, die diese kontrolliert. Bevor wir uns die neue Glücksspielbehörde genauer anschauen, müssen wir aber einen kurzen Blick auf die Rechtslage werfen.

Der neue Glücksspielstaatsvertrag im Überblick

Obwohl es auf EU-Ebene schon seit langer Zeit gültige Gesetze gibt – auch dazu später mehr – war das Online-Glücksspiel in Deutschland bis vergangenes Jahr offiziell verboten. Das änderte sich mit dem Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrages und der Gründung der Glücksspielbehörde der Länder.

Im Glücksspielstaatsvertrag sind die folgenden Punkte festgeschrieben. Der Vertrag soll

  1. das Entstehen von Glücksspielsucht und Wettsucht zu verhindern und die Voraussetzungen für eine wirksame Suchtbekämpfung zu schaffen,
  2. durch ein begrenztes Glücksspielangebot, welches eine geeignete Alternative zum nicht erlaubten Glücksspiel darstellt, den natürlichen Spieltrieb der Bevölkerung in geordnete und überwachte Bahnen zu lenken sowie der Entwicklung und Ausbreitung von unerlaubten Glücksspielen in Schwarzmärkten entgegenzuwirken,
  3. den Jugend- und den Spielerschutz zu gewährleisten,
  4. sicherzustellen, dass Glücksspiele ordnungsgemäß durchgeführt, die Spieler vor betrügerischen Machenschaften geschützt, die mit Glücksspielen verbundene Folge- und Begleitkriminalität abgewehrt werden, und
  5. Gefahren für die Integrität des sportlichen Wettbewerbs beim Veranstalten und Vermitteln von Sportwetten vorzubeugen.

Aber was bedeutet dieser neue Vertrag? Mit dieser neuen Regelung sollen Online-Casinos, die bisher in Deutschland zu verboten waren, legal handeln dürfen. Bisher war es – bis auf wenige Ausnahmen – verboten, virtuelle Automatenspiele, Online-Poker und Casinospiele mit Echtgeld zu spielen.

Um dem Schwarzmarkt Einhalt zu gebieten und seiner Bevölkerung einen sicheren Zugang zu diesen zu gewähren, wurde nun der Glücksspielvertrag von der Regierung verabschiedet. Unter das erlaubte Online-Glücksspiel fallen jetzt unter anderem Lotterien, Sportwetten, virtuelle Spielautomaten, Online-Casinos, Online-Poker und Pferdewetten.

Die Grauzone Glücksspiel bleibt bestehen

Natürlich kann kaum kontrolliert werden, wo sich der Spieler tatsächlich befindet, da er nur eine VPN-Verbindung braucht, um seine IP-Adresse zu ändern. Prinzipiell war es deutschen Staatsbürgern auch immer schon gestattet, sich in einem Online-Casino anzumelden. Illegal wurde es erst, wenn mit Echtgeld gespielt und Gewinne ausbezahlt wurden. 

Trotz deutschem Glücksspielstaatsvertrag gibt es immer noch aber eine Grauzone. Laut EU-Recht braucht ein Online-Casino nur eine gültige Lizenz innerhalb der Europäischen Union – zum Beispiel in Malta – um seine Services EU-weit anbieten zu dürfen.

Online-Casinos mit EU-Lizenz
5,0 rating
N1 Casino Bonus
Bis zu 400€
+ 200 Freispiele
AGB beachten
18+. Nur für Neukunden.

Mindesteinzahlung 20€. Der Willkommensbonus wird auf die ersten vier Einzahlungen angerechnet. Bonus und Freispiele müssen 50 mal umgesetzt werden, bevor man eine Auszahlung beantragen kann. Freispiele gelten für den Slot John Hunter and the Book of Tut von Pragmatic Play und müssen innerhalb von 3 Tagen nach der Einzahlung aktiviert werden.
5,0 rating
Platincasino Bonus
100% bis zu 250€
+ 120 Freispiele
AGB beachten
18+. Nur für Neukunden.

Registriere dich und erhalte ohne Einzahlung 20 Freispiele in Book of Dead geschenkt. Zusätzlich kannst du deine ersten beiden Einzahlungen verdoppeln lassen: die erste bis zu 200€, die zweite bis zu 50€. Weitere 30 Freispiele werden dir nach deiner ersten Einzahlung gutgeschrieben und weitere 70 sind möglich.
4,8 rating
Mason Slots Bonus
Bis zu 300€
+ 100 Freispiele
AGB beachten
18+. Nur für Neukunden.

Die Mindesteinzahlung beträgt jeweils 20€. Ersteinzahlungsbonus 100% bis zu 200€ + 50 Freispiele. Zweiter Einzahlungsbonus 50% bis zu 100€ + 50 Freispiele.

Da dies aber nie in die deutsche Gesetzgebung übernommen wurde, galt dieses Recht bisher in Deutschland nicht. Wir sprechen hier von einer Grauzone, da das Online-Glücksspiel in maltesischen Casinos laut der EU legal, laut deutschem Recht allerdings illegal ist.

Die Europäische Kommission hat dies bei allen drei Varianten des Glücksspielstaatsvertrages, die in den letzten Jahrzehnten umgesetzt wurden, bemängelt. Hieran scheint sich auch nichts zu ändern, weshalb deutsche Spieler nach wie vor bei ausländischen Anbietern spielen.

Was macht die neue Glücksspielbehörde?

Die neue Gemeinsame Glücksspielbehörder Länder soll in Deutschland das Glücksspiel auf nationalem Territorium regeln. Die zentrale Aufgabe ist, das Online-Glücksspiel zu kontrollieren und ein Sicherheitsnetz für Spieler zu schaffen. Auch die Gewährleistung des Jugend- und Spielerschutzes ist ein besonderes Anliegen.

Bisher hatte jedes Bundesland seine eigene Aufsichtsbehörde für Glücksspiel in ihrer Region. Dies wird ab 1. Juli 2022 unter einem Dach zusammengefasst, um die Kontrollen zu vereinigen und eine landesweite Behörde zu haben – wie es schon in anderen Bereichen der Fall ist. Diese wird den offiziellen Namen „Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder“ tragen – kurz: GGL.

Falls ein Anbieter seine Spielautomaten und dergleichen legal in Deutschland anbieten möchte, so muss er eine Lizenz beantragen. Dies kann er ab 1.1.2023 bei der GGL tun. Neben diesen Aufgaben werden auch andere Dinge, wie Glückspielforschung und natürlich die Spielsuchprävention und der Spielerschutz von ihr vorangetrieben werden. Sitz der Behörde wird Halle sein. Solltest du an diesem Thema interessiert sein, die Behörde sucht noch Mitarbeiter?

Weitreichende Befugnisse der GGL

Wie bereits erwähnt sind die Aufgaben der Behörde, Spieler zu schützen. Die Behörde hat allerdings nicht nur einfach die Aufsicht über Online-Casinos und kontrolliert, dass sie den Glücksspielstaatsvertrag einhalten. Sie darf weit mehr als das.

Einerseits kann die Behörde unerlaubtes Glücksspiel und Werbung dafür technisch blockieren, andererseits können auch Zahlungen gestoppt werden. Sollte die Behörde feststellen, dass Gewinne illegal ausgezahlt werden sollen, so kann sie eine behördliche Anweisung geben und Geld- und Kreditinstitute dazu anhalten, diese Zahlungen zu stoppen. Im Falle des Falles können auch Geldbußen und Strafverfahren eingeleitet werden, da es sich um eine Straftat handelt.

Bis zur offiziellen Eröffnung der Behörde werden die Aufgaben der Glücksspielregulierung auf die Länder verteilt. Jedes Bundesland hat bis 1.1.2023 einen anderen Bereich inne.

  • Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt: Regulierung von Online-Poker und virtuellen Automatenspielen
  • Regierungspräsidium Darmstadt: Sportwetten und Pferdewetten im Internet
  • Ministerium des Inneren und für Sport Rheinland-Pfalz: bundesweite Soziallotterien
  • Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport: gewerbliche Spielevermittlung
  • Behörde für Inneres und Sport, Freie und Hansestadt Hamburg: Klassenlotterien

Auswirkungen auf Spieler und Anbieter

Für Nutzer von Online-Casinos hat die Gründung dieser Behörde erstmal Vorteile. Sie wurde nämlich vornehmlich zum Schutz der Spieler gegründet. Sie sollen vor Abzocke, Betrug und illegalen Machenschaften im Online-Casino bewahrt werden.

Dies bedeutet aber auch, dass einige Anbieter in Deutschland illegal werden. Casinos, die sich mit einer MGA-Lizenz bei uns in einem Graubereich bewegen, werden zwar durch EU-Recht gestützt – haben aber unter Umständen hierzulande trotzdem keine Zulassung haben. Die Konsequenzen daraus sind, dass deutsche Spieler bei diesen Anbietern eigentlich nicht um Echtgeld spielen dürften, die Casinos allerdings trotzdem zur Verfügung stehen.

Wir möchten unbedingt erwähnen, dass Strafen vor allem Casinos treffen, die illegal in Deutschland tätig sind. Es ist bisher keine Situation bekannt, in der Spieler fürs Zocken in EU-lizenzierten Casinos bestraft wurden.

Viele Vorschriften für Online-Spielotheken

Für Online-Spielotheken, die in Deutschland legal aktiv sein wollen, gibt es zahlreiche Konsquenzen. Zwar wird es ihnen, gestattet, einen neuen Markt legal zu erschließen. Allerdings bringt die Regulierung auch zahlreiche Beschränkungen und Limits mit sich. Immerhin: War das Online-Glücksspiel bisher im deutschen Staatsgebiet verboten, können Casinos nun ganz legal ihre Spiele auch für deutsche Kunden anbieten.

Konsequenzen entstehen den Anbietern zudem, falls sie sich nicht an strenge Regeln für deutsche Spieler halten. Darunter fällt zum Beispiel ein Ein- und Auszahlungslimit, strenge Datenschutzregeln und präventive Maßnahmen, die gegen Spielsucht angeboten werden müssen.

Nach wie vor halblegales Glücksspiel in Deutschland

Trotz all dieser Regelungen, kann es immer noch zu halblegalem und illegalem Glücksspiel kommen. Sollte ein Online-Casino nicht über die passenden Bewilligungen und Lizenzen verfügen, so wird dieses Glücksspiel in Deutschland als illegal angesehen. In diesem Fall kann es zu einem Untersuchungsverfahren kommen und im schlimmsten Fall sogar zu einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft, da es sich um eine Straftat handelt.

Prinzipiell ist es wichtig, sich vor der Registrierung bei einem Online-Anbieter zu versichern, dass er über eine Lizenz verfügt, die in der EU gültig ist. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, solltest du aber nur in Spielotheken mit deutscher Lizenz zocken.

Solltest du dir jetzt immer nicht sicher sein, ob Glücksspiel in Deutschland verboten ist oder nicht, können wir dich beruhigen: Ja, Online-Glücksspiel ist erlaubt, allerdings unter strengen Auflagen und strikten Kontrollen vonseiten der Glücksspielbehörde der Länder.

Das ganze Thema ist für viele Spieler sehr lästig und verwirrend. Daher empfehlen wir dir, einfach nur bei Anbietern zu spielen, die auf seriösen Casino-Portalen wie Automatenspieler gelistet sind.

Und nicht vergessen: Auch wenn alles gesetzlich geregelt ist, so ist es doch auch wichtig, selbst nicht die Kontrolle über sein Spielverhalten zu verlieren und sich gegebenenfalls Hilfe zu suchen. Du kannst dich immer an die GGL wenden und um professionelle Hilfe bitten. Viele Casinos bieten selbst auch bereits Support an, da dies für eine gültige Lizenz in Deutschland notwendig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beste Online-Casinos
5,0 rating
Im international beliebten N1 Casino profitieren auch deutsche Spieler von einem großen Angebot ohne Limits.
5,0 rating
Das renommierte Platincasino bietet eine Vielzahl von Spielen, darunter sogar Merkur-Slots.
4,8 rating
Hinter dem neuen, mysteriösen Online-Casino Mason Slots steht ein seriöser Betreiber mit EU-Lizenz.
4,8 rating
Mit täglichen Cashbacks von bis zu 20% belohnt das neue Pinocasino vor allem Stammspieler.

Beste Online-Casinos
N1 Casino
5,0 rating
Im international beliebten N1 Casino profitieren auch deutsche Spieler von einem großen Angebot ohne Limits.
AGB beachten
18+. Nur für Neukunden.

Mindesteinzahlung 20€. Der Willkommensbonus wird auf die ersten vier Einzahlungen angerechnet. Bonus und Freispiele müssen 50 mal umgesetzt werden, bevor man eine Auszahlung beantragen kann. Freispiele gelten für den Slot John Hunter and the Book of Tut von Pragmatic Play und müssen innerhalb von 3 Tagen nach der Einzahlung aktiviert werden.
Platincasino
5,0 rating
Das renommierte Platincasino bietet eine Vielzahl von Spielen, darunter sogar Merkur-Slots.
AGB beachten
18+. Nur für Neukunden.

Registriere dich und erhalte ohne Einzahlung 20 Freispiele in Book of Dead geschenkt. Zusätzlich kannst du deine ersten beiden Einzahlungen verdoppeln lassen: die erste bis zu 200€, die zweite bis zu 50€. Weitere 30 Freispiele werden dir nach deiner ersten Einzahlung gutgeschrieben und weitere 70 sind möglich.
Mason Slots
4,8 rating
Hinter dem neuen, mysteriösen Online-Casino Mason Slots steht ein seriöser Betreiber mit EU-Lizenz.
AGB beachten
18+. Nur für Neukunden.

Die Mindesteinzahlung beträgt jeweils 20€. Ersteinzahlungsbonus 100% bis zu 200€ + 50 Freispiele. Zweiter Einzahlungsbonus 50% bis zu 100€ + 50 Freispiele.
Pinocasino
4,8 rating
Mit täglichen Cashbacks von bis zu 20% belohnt das neue Pinocasino vor allem Stammspieler.
AGB beachten
18+. Nur für Neukunden.

Ab Ersteinzahlung von 20€. 50 Freispiele sofort, den Rest nach und nach (20/Tag). Weitere Boni für zweite und dritte Einzahlung.
Wazamba
4,5 rating
Mit buntem Design und einer großen Spieleauswahl überzeugt Wazamba Gelegenheitsspieler und Profis.
AGB beachten
18+. Nur für Neukunden.

Anmeldung erforderlich. Der Mindestbetrag beträgt 20€. Freispiele werden als Serie von je 20 Freispielen pro Tag für zehn Tage gutgeschrieben.
UberLucky
4,5 rating
Der Newcomer UberLucky überzeugt mit übersichtlicher Webseite und schnellen Auszahlungen.
AGB beachten
18+. Nur für Neukunden.

Mindesteinzahlbetrag 20€. Einzahlungs- und Bonusbetrag müssen innerhalb von 60 Tagen 20-mal umgesetzt werden, bevor eine Auszahlung etwaiger Gewinne möglich ist.