Knossi-Show bei TVNOW: Ein Traum, der schnell vorbei war

Eingefleischte Fans von Knossi wissen, dass es einer der größten Träume des Königs war, eines Tages eine eigene Abendshow im deutschen Fernsehen zu haben. Dieser Traum geht nun ein Stück weit in Erfüllung: Knossi moderiert eine echte, von Stefan Raab produzierte, Late-Night-Show. Wir haben reingeschaut!

Knossi Show TVNOW

Twitch-Streamer Jens Knossalla, besser bekannt als Knossi, ist nach eigenen Angaben Stefan Raabs größter Fan. Sein größter Wunsch: Stefan Raab beerben! In der neuen Late-Night-Show „Täglich frisch geröstet“, die es ab sofort auf der RTL-Platform TVNOW zu sehen gibt, hat er nun – zumindest für eine Folge – diese Möglichkeit erhalten.

Knossis Show bei TVNOW

Jens Knossalla verstand sich immer schon als „der Mann für die Abendstunden“ und träumte bereits seit seiner Jugend davon, einmal seine eigene Late-Night Show zu moderieren. Nach seinem rasanten Aufstieg auf der Streaming-Plattform Twitch wurde nun auch RTL auf den Baden-Badener aufmerksam.

Die von Knossi moderierte Sendung heißt „Täglich frisch geröstet“ und wird auf TVNOW gezeigt. Leider ist ein Premium-Account notwendig, um sich die Folge anzuschauen.

Nachdem Knossi bereits einige TV-Auftritte in Nachmittagsshows auf RTL und ProSieben hatte und sogar eine Poker-Show moderierte, markiert diese Show einen neuen Höhepunkt in der Fernsehkarriere des Königs.

Worum geht es in Knossis Show?

In „Täglich frisch geröstet“ geht es um das Rösten – ein freundschaftliches Necken der Show-Teilnehmer. Diese halten nacheinander Laudatios aufeinander und bekommen so ihr Fett weg.

Das Format ist bereits durch die „The Roast of“-Shows auf Comedy Central bekannt und ist in den USA ein großer Erfolg. Mit diesem Konzept versuchen nun RTL und Stefan Raab ein neues Event-Format ins deutsche Fernsehen zu bekommen.

Wir glauben, dass die Verantwortlichen mit Knossi den richtigen Mann in die Show geholt haben, der sich in der Folge verbal mit Kai Pflaume, einem seiner guten Freunde, duelliert. Der Gewinner wird dadurch bestimmt, wer die besten Witze über seinen Gegner erzählen kann. Da kann sich Kai Pflaume schon mal warm anziehen!

Vom Streamer zum TV-Star

Nachdem Knossi einige Tage bei Twitch nicht auf Sendung war, vermuteten bereits einige Fans, dass der Streamer den neuen Regelungen zum Urheberrecht auf der Streaming-Plattform zum Opfer gefallen ist.

Doch die Community kann sich entspannen – denn er brauchte nur etwas mehr Zeit, um sich für die Show vorzubereiten. So kündigte er im Stream am 23. November an, dass er eine neue RTL-Show moderieren wird.

„Täglich frisch geröstet“ ist im bewährten Late Night-Format gehalten und erinnert dadurch ganz klar an die guten alten Zeiten von Stefan Raabs TV Total. Knossi hat seine eigene Band erhalten, die im Übrigen nach seiner Mutter „Ida“ benannt wurde.

Auch an den anderen Elementen der Show merkt man, dass Stefan Raab seine Finger im Spiel hatte. Dem König steht die Rolle des Moderators auf jeden Fall sehr gut. Er hatte eine sehr starke Moderation gehalten und gab am Ende der Show auch zu, dass durch diese Produktion ein Lebenstraum für ihn in Erfüllung gehe.

Knossis Fernsehkarriere geht weiter

Wer zwischen den Zeilen liest, versteht schnell, was RTL und Raab hier im Schilde führen. Sie wollen die immer größer werdende Bekanntheit von Knossi nutzen, um neue Format auszuprobieren und zu sehen, wie sich Knossalla im Profi-Entertainment schlägt.

Dieser kleine Auftritt diente sozusagen als Test um zu sehen, wie die Fans und Zuschauer auf die Show reagieren. So kann RTL herauszufinden, ob Knossi sich auch für größere Produktionen im Abendprogramm des Senders eignet.

Wir finden, dass Knossi sich in seiner ersten TV-Show sehr gut behauptet hat und freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit zwischen Stefan Raab und Knossi!

Update: Knossi-Show abgesetzt

Update vom 28. April 2021: Trotz der Unterstützung des Late-Night-Legende Stefan Raab hatte Knossis Show nur mäßigen Erfolg. Das sah man auch in den Quoten: Mit rund 600.000 Zuschauern lag die Sendung deutlich unter dem Senderschnitt von RTL.

Man konnte Knossi bereits in den letzten Wochen ansehen, dass etwas nicht stimmte. Phasenweise war seine Show inhaltlich dünn, der Internet-Star selbst schien sich in der Rolle als Late-Night-Moderator nicht ganz zu gefallen.

Knossis unkonventioneller Unterhaltungsstil war letztendlich nicht mit den Vorgaben von RTL vereinbar. Die Energie und Unterhaltung aus Knossis legendären Casino-Streams war auf dem TV-Bildschirm nur selten zu erkennen. Genau diese Befürchtung äußerten schon viele Fans im Winter, als Knossi den Wechsel zu RTL ankündigte.

Man konnte „Täglich frisch geröstet“ schnell anmerken, dass zwar versucht wurde, den Stil aus den Streams zu imitieren – die verschiedenen Elemente der Show waren jedoch zu sehr auf banale Punch Lines begrenzt. Es ist einfach sehr schwierig, eine so zielgerichtete Form der Unterhaltung auf die Masse zuzuschneiden. Stefan Raab, Knossi und RTL sind beim Versuch der Umsetzung gescheitert.

Hin- und hergerissen zwischen Fernsehen und Twitch

Knossi wird nun jedoch nicht komplett aus dem TV verschwinden. Zuerst werden noch alle Sendungen von „Täglich frisch geröstet fertig“ gedreht und bis Ende Mai ausgestrahlt. Anschließend wird Knossalla in der ARD zu sehen sein, wo er als Gast von Kai Pflaume in der Show „Wer weiß denn sowas?“ auftritt. Knossi kündigte bereits verheißungsvoll an, dass sein Auftritt in der Quizsendung peinlich wird.

Eines muss man Knossi lassen: Der König des Internets hat in letzter Zeit zwar weniger gestreamt, jedoch seine Fans nie ganz aus den Augen verloren. Und das obwohl der Verzicht auf Casino-Streams im Januar 2021 gemischte Reaktionen aus der Community hervorrief.

Knossi versprach seinen Fans nun, dass er wieder zu seinen Ursprüngen zurückkehren und neue Formate für Twitch entwickeln wird. Ab Juni will sich der Streamer komplett auf seine Community konzentrieren!

Jens Knossalla lässt sich von seinem Misserfolg nicht beirren. Das Projekt Fernsehen ist zwar fürs Erste eingestellt, aber der Entertainer weiß genau was er will: „Ich will einfach große Shows machen!“ – so beschreibt Knossi seine zukünftigen Pläne. Und das mit Recht, denn Knossi und seine Crew haben bereits konkrete Pläne, wie es bereits in wenigen Wochen mit dem Entertainer weitergehen wird.

Knossi kündigt Mittelaltercamp an

Am 25. März besuchte Knossi seine Crew in Berlin und verkündete gemeinsam mit Sido, Manny Marc und unsympathischTV, worum es im nächsten Twitch-Event gehen wird.

Es handelt sich um das Mittelaltercamp, welches auf einer echten Burg stattfinden wird. Das Live-Event wird am 28. und 30. Mai bei Twitch gestreamt und ähnelt anderen erfolgreichen Veranstaltungen wie dem Angelcamp und Horrorcamp.

Knossi möchte sich wieder verstärkt auf seine Community konzentrieren und seinen Fans eine richtige Show bieten. So plant er außerdem, eine neue Talentshow auf Twitch zu produzieren, bei der er Unterstützung von verschiedenen Prominenten wie Pietro Lombardi und vielen Anderen erhält

Zunächst kündigte Knossalla jedoch an, dass er eine kleine Auszeit vom Entertainment-Geschäft machen möchte und seinen Kopf in einem kleinen Urlaub erstmal wieder frei bekommen will. Ob der König doch wieder Casino-Streams auf seinem Kanal starten wird, ist nicht bekannt – aber in den nächsten Wochen ist alles möglich. Wir sind gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beste Online-Casinos
Das weltweit beliebte N1 Casino ist auch in Deutschland und Österreich mittlerweile die Nummer 1.
Als Newcomer erobert Lucky Dreams mit einem Spielangebot ohne Limits die Herzen deutscher Spieler.
Das renommierte Platincasino bietet ein riesiges Spielautomaten-Angebot inklusive der beliebten Merkur-Slots.