Bitcoin Casinos

Die Verbreitung von Bitcoin als Zahlungsmittel nimmt immer weiter zu. Die Kryptowährung hat inzwischen auch die Welt der Online-Casinos erobert. Immer mehr Spieler wollen ihr Einsätze online per BTC tätigen – Anonymität und schnelle Auszahlungen sind hier garantiert. Doch worin liegen die genauen Vor- und Nachteile der virtuellen Währung in Bezug auf das Online-Glücksspiel? Wie kannst du die Kryptowährungen zu deinem Gunsten nutzen? Wie wird die Zukunft in der Welt der Kryptos aussehen? Wir haben uns alle Bitcoin-Casinos im Markt angeschaut und einen Testsieger gekrönt.

Bitcoin Online-Casinos

Gute Online-Casinos erkennen man daran, dass sie eine Vielzahl von Zahlungsmethoden anbieten. Denn Zahlungsmethoden spielen bei der Auswahl von Online-Casinos heutzutage eine immer wichtigere Rolle. Je mehr unterschiedliche Zahlungsmethoden Spieler für Ein- und Auszahlungen nutzen können, desto beliebter ist ein Glücksspielanbieter. Seit einigen Jahren sind Bitcoin-Casinos auf dem Vormarsch. Hierbei handelt es sich um Anbieter, bei denen man mit Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) einzahlen und abheben können. Wer nach Bitcoin-Casinos sucht, findet schnell heraus, dass es eine Vielzahl an Anbietern gibt, die allerdings manchmal mehr oder auch weniger vertrauenswürdig sind. Denn als anonyme Zahlungsmethode steht Bitcoin im Widersprich zu einigen Gesetzen, die von Online-Casinos verlangen bestimmte Daten über ihre Kunden zu sammeln. In unserem Test haben wir die gängigsten Bitcoin Online-Casinos getestet und eine Liste der sichersten in Deutschland zusammengestellt, damit du sichergehen kannst, dass du keinen Betrügern auf den Leim gehst.
SpinAwayZet CasinoTsars
Bitcoin Einzahlungjajaja
Mindestbetrag20€20€20€
Höchstbetrag20.000€5.000€40.000€
Zahlungsdauersofortsofortsofort
Bitcoin Auszahlungjajaja
Bonus + Freispiele1.000€ Bonus + 100 Freispiele500€ Bonus + 200 Freispiele2.000€ Bonus + 200 Freispiele

Die Geschichte von Bitcoin

Bitcoin ist die heute bekannteste Kryptowährung. Sie funktioniert als dezentrales Zahlungssystem und ist unabhängig von Ländern und Banken. Das Prinzip besteht darin, dass die Geld-Transaktion direkt zwischen zwei Personen (Peer-to-Peer) durchgeführt wird. Bitcoin soll für Sicherheit, Seriosität, Datenschutz und auch Schnelligkeit stehen. In einem Schreiben mit dem Titel „Bitcoin Peer-to-Peer Electronic Cash System“ wurde den Behörden im Jahr 2008 das Modell des Bitcoins vorgestellt. Dahinter steht eine Person mit dem Namen Santoshi Nakamoto. Bis heute ist die genaue Identität allerdings geheim. Es wird auch gemutmaßt, dass dahinter nicht nur eine Person, sondern eine ganze Gruppe steht. Bereits im Januar 2009 folgte die Einführung des Bitcoins und die erste erfolgreiche Transaktion. Somit begann auch das Mining, also das Schürfen der Bitcoins in der Blockchain. 2017 folgte der vorläufige Höhepunkt der Kryptowährung, denn der Bitcoin erreichte den Preis von 10.000 US-Dollar. Viele Börsen, die sich auf den Krypto-Handel spezialisieren, gingen schließlich an den Start. Doch bereits 2018 kam es zur ersten härteren Bruchlandung. Der Bitcoin stürzte von 20.000 US-Dollar auf rund 6.000 US-Dollar pro Coin ab. In der folgenden Corona-Pandemie hatte der Bitcoin allerdings weniger Probleme und stieg wieder auf rekordverdächtige Höhen an. Ein neues All-Time-High konnte gegen Ende des Jahres 2020 erreicht werden. Größere Schwankungen werden wohl auch weiterhin zu erwarten sein. Dies gehört zur Natur der Sache. Neben dem Bitcoin gibt es mittlerweile auch einige weitere Kryptowährungen – z.B. Ethereum, Litecoin, Dogecoin, Binance oder Ripple. Viele Casinos haben unterschiedliche Kryptowährungen als Zahlungsmöglichkeiten im Repertoire.

Wie funktionieren Bitcoin?

Bitcoin ist ein dezentrales Zahlungssystem, das es den Nutzern erlaubt, anonym und sicher Zahlungen zwischen zwei Parteien ohne Dritte abzuwickeln. Die Zahlungen werden in der Blockchain festgehalten und sind somit sehr sicher für den Nutzer. Die Experten sind sich einig: Das Prinzip ist genial, aber natürlich nicht ganz risikofrei, da der Kurs größeren Schwankungen unterworfen ist. Um mit Bitcoin zu bezahlen, brauchst du ein gültiges Bitcoin-Wallet und die Wallet-Adresse des jeweiligen Online-Casinos. Diese Adressen sind in der Blockchain öffentlich einsehbar, ansonsten allerdings anonym. Bei manchen Anbietern gibt es auch Auszahlungen mit Bitcoin. In unserer Tabelle kannst du sehen, ob dein Lieblingscasino auch Auszahlungen in BTC anbietet. Beachte allerdings, dass die KYC- Identifikation auch bei Auszahlungen mit Bitcoin nicht entfällt. Hier gibt es schließlich wenige Unterschiede zwischen den Zahlungsoptionen.

Sicherheit in BTC-Casinos

Da Bitcoin eine dezentrale Kryptowährung ist, liegt der Grad der Sicherheit zu einem Großteil in deinen eigenen Händen. Das wichtigste ist, dass du den Public Key, mit dem du Zugriff auf deinen Bitcoin-Wallet erhältst stets schützt und niemals an jemanden weitergibst. Die Abwicklung der Zahlung ist auf Grund der Blockchain-Technologie sehr sicher. Sobald du eine Zahlung getätigt hast, kannst du davon ausgehen, dass deine Auszahlung bald beim Online-Casino eingehen wird. Die meisten Bitcoin-Casinos werden dir eine aktuelle Umrechnungsrate von Euro zu Bitcoin anbieten, damit du weiß, wie viele Bitcoin du genau an den Betreiber schicken musst um den gewünschten Betrag in Euro zu erhalten. Informiere dich am Besten auch über den aktuellen Wechselkurs um sicher zu gehen, dass du auch deinen gewünschten Betrag überweist.

Ein- und Auszahlungen mit Bitcoin

Nachdem du die Wallet-Adresse des Bitcoin-Casinos im Einzahlungsportal gefunden hast, kannst du ganz normal – wie bei jeder anderen Bitcoin-Überweisung – den gewünschten Betrag überweisen. Beachte, dass es bei Transfers mit Bitcoin zu unterschiedlichen Wartezeiten kommen kann, was an der Blockchain-Technologie der Kryptowährung liegt. Im Normalfall liegt die Bearbeitungsdauer bei einem Block bei etwa 10 Minuten. Grundsätzlich müssen bei der Einzahlung nur zwei Felder ausgefüllt werden, nämlich das Feld Einzahlungsbetrag und das eigene Bitcoin-Adressfeld. Dann kann die Summe aus deinem Bitcoin-Konto abgerufen werden und entspricht im Transaktionsprozess der Form einer Zahlenfolge, die auch als Blockchain anerkannt wird. Diese Blöcke sind zwischen 27 und 38 Bit lang. Zusätzlich wird für das Nutzen der Blockchain auch eine kleine Gebühr fällig, die aber für Bitcoin-Überweisungen völlig üblich ist. Die Transaktionskosten werden von der Blockchain an den Markt angepasst und haben dadurch einen sich ändernden Wert. Der historisch durchschnittliche Wert einer Transaktion liegt bei umgerechnet etwa 9 Euro. Beim Geldabheben ist es noch einfacher. Wenn du erfolgreich warst, kannst du deine Gewinne in vielen Bitcoin-Casinops in BTC auszahlen lassen. Dazu gehst auf die Auszahlungsseite im Bezahlbereich und gibst neben deiner eigenen Bitcoin-Adresse den zu zahlenden Betrag ein. Nun wird die Transaktion abgeschlossen und das Geld wird vom betroffenen Online Casino auf dein eigenes Bitcoin-Konto überwiesen.

Schnelle und anonyme Zahlungen

Ein weiterer Vorteil von Bitcoin ist die Anonymität. Bei vielen anderen Zahlungsarten – zum Beispiel der Banküberweisung – erscheint der Name des Online-Casinos auf deinem Kontoauszug. Vielen Spielern ist das unangenehm. Hier sind BTC eine echte Alternative, um anonym und sicher zu spielen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Banküberweisungen dauern BTC-Zahlungen nur wenige Minuten – vorausgesetzt, die Transaktion erfolgt über ein dafür vorgesehenes verschlüsseltes Wallet mit Hilfe eines persönlichen QR-Codes. Nur unter besonderen Umständen können virtuelle Bitcoin-Konten nach wenigen Stunden gutgeschrieben werden. Im Allgemeinen bietet die Währung eine der schnellsten Möglichkeiten, Gewinne aus Online-Casinos auszuzahlen. Auch deshalb sind die Kryptowährungen immer mehr im Kommen und werden bei den Spielern sukzessive beliebter.

Nachteile von Bitcoin-Casinos

Natürlich gibt es nicht nur Vorteile von Zahlungen mit BTC in Online-Casinos. Das wichtigste ist, darauf zu achten, dass ein Bitcoin-Casino eine gültige Lizenz besitzt. Mit einer geltenden Casino-Lizenz besitzt ein Anbieter tatsächlich ein Gütesiegel, das als vertrauenswürdige Marke für Spieler eine wichtige Rolle spielt. Da mitunter eine große Menge an Geld gehandelt wird, muss sichergestellt werden, dass die Transaktion sicher und legal durchgeführt werden kann. Zudem müssen personenbezogene Daten so geschützt werden können, dass sie nicht von Dritten eingesehen werden können. All das wird von Regulierungsbehörden überprüft. Im Falle der Online-Casinos mit BTC ist das meist die Lizenzbehörde von Curaçao. Nur Glücksspielanbieter, die diese Lizenz vorweisen können, sind zum Spielen mit Kryptowährungen empfehlenswert. Weitere Risiken liegen in der Natur des Bitcoin. So ist es beispielsweise von Vorteil, völlig unabhängig von der Entwicklung anderer Währungen zu sein. Wenn beispielsweise der US-Dollar schwächer wird und abgewertet wird, hat dies keine Auswirkungen auf den digitale Bitcoin. Bitcoin ist noch eine sehr neue Zahlungsmethode und wird nicht überall akzeptiert. Man sollte bedenken, dass in den nächsten Jahren bei der Entwicklung von Kryptowährungen viele Dinge passieren können. Vergiss auch nicht, dass der Preis von Bitcoin wild und völlig unerwartet schwanken kann.

Sind Bitcoin-Gewinne steuerfrei?

Gewinne aus Glücksspielen oder Lotterien sind nach deutschem Recht grundsätzlich steuerfrei. Für den Handel und Besitz von Bitcoin gelten jedoch einige Sonderregelungen. Deutsche Finanzbehörden betrachten Bitcoin und andere Kryptowährungen weder als Währung noch als Einkünfte aus Kapitalvermögen. Verkäufe unterliegen daher nicht der Pauschalsteuer von 25%. Dieser Vorgang wird vom Finanzamt als Privatverkauf angesehen, unterliegt also den persönlichen Steuersätzen und allfälligen Solidaritätszuschlägen und Kirchensteuern. Wenn BTC nachweislich mindestens ein Jahr gehalten wurde, sind Bitcoin-Verkäufe (und andere Kryptowährungen) steuerfrei. Dann ist der Gewinn irrelevant. Dies muss in der Steuererklärung nicht angegeben werden. Beträgt die Eigentumsdauer weniger als ein Jahr, sind Gewinne bis zu einem Freibetrag von 800 Euro steuerfrei. Ab dem Gewinn von 801 Euro muss der volle Betrag versteuert werden. Zu beachten ist, dass die Freigrenze von 800 Euro für alle privaten Verkaufstransaktionen innerhalb eines Jahres gilt.

Auf diese 5 Dinge solltest du bei Bitcoin-Casinos achten

Klar ist, dass man immer darauf achten sollte, bei einem seriösen Online-Casino-Anbieter zu landen, der eine gültige Glücksspiellizenz führt – z.B. aus Curaçao oder Malta. Doch es gibt noch ein paar weitere Dinge, die bei der Wahl eines Casinos mit Bitcoin als Zahlungsmöglichkeit zu beachten sind. Wird Bitcoin als Ein- und Auszahlungsmethode akzeptiert? Bevor du dich anmeldest, solltest du das unbedingt vorher checken. Des Weiteren kannst du vorab prüfen, ob bestimmte Gebühren an die Zahlungen geknüpft sind. Checke vorab auch die Limits. Gibt es eine Mindesteinzahlung bzw. einen maximalen Auszahlungsbetrag? Je mehr Informationen du vorab sammeln kannst, desto besser. Gibt es ein Bonusangebot, das an Kryptowährungen geknüpft ist? Vor allem die neuartigen Krypto-Casinos bieten häufig spannende Bonusprogramme an, bei denen es speziell darum geht, sich Bonusgeld in Form von BTC zu sichern. Wird das Online-Casinos von einem unabhängigen Unternehmen regelmäßig überprüft? Somit wird sichergestellt, dass auch der Zufallsgenerator bei den Automaten und die Auszahlungsrate regelmäßig gecheckt werden. Seriöse Online-Casinos führen deshalb entsprechende Prüfsiegel. Wie gut funktioniert der Kundenservice? Gibt es einen Live-Chat? Eine telefonische Hotline, die rund um die Uhr zu erreichen ist? Auch in deutscher Sprache? Baue deshalb besser vor und prüfe, ob der Support deinen Ansprüchen bei der Wahl eines Online-Casinos genügen kann. Zudem ist es immer lohnenswert, sich Erfahrungen von Spielern durchzulesen, die bereits beim jeweiligen Bitcoin Casino unterwegs waren. Bevor du richtig loslegst, hast du bestenfalls eine ganze Stange an Informationen parat.

Wie geht es mit Bitcoin weiter?

Kryptowährungen finden immer mehr ihren Weg in verschiedene Sektoren der Finanzwelt. Immer mehr Online-Portale bieten Bitcoin und Co. an, da sie erkannt haben, dass es sich dabei um eine sichere Zahlungsvariante handelt, die auch bei den Usern auf immer größere Beliebtheit stößt. Für Online-Casinos und Sportwettenanbieter bedeutet das, dass sie in der Zukunft gar nicht mehr an den Kryptowährungen vorbeikommen werden. Der Trend zum mobilen Wetten wird weiter anhalten und deshalb sind auch schnelle und unkomplizierte Zahlungen gefragt. Hierfür ist Bitcoin tatsächlich eine ideale Wahl. Einige Experten gehen sogar davon aus, dass es in den nächsten zehn Jahren eine Art Transformation geben wird. Ihre These: Online-Casinos werden nur überlebensfähig bleiben, wenn sie auf Kryptowährungen setzen. Die wenigen Schwachstellen werden nun sukzessive eliminiert und der Siegeszug von Bitcoin kann wohl weitergehen.

FAQ zu Bitcoin Casinos

Noch offene Fragen zu Kryptowährungen und Bitcoin in Online-Casinos? Im Folgenden findest du die aktuell wichtigsten und häufigsten Fragen rund um die Bitcoin Casinos.

Was sind Bitcoin Casinos?

Dabei handelt es sich um Online-Casino-Portale, die Bitcoin oder andere Kryptowährungen als Zahlungsmittel führen. Häufig werden sie auch Krypto Casinos genannt.

Sind Bitcoin Casinos sicher?

Solange das Portal eine Lizenz führt, gilt es auch als sicher. Bitcoin als Zahlungsmethode ist sowieso vertrauenswürdig und seriös. Damit kann fast keine andere Zahlungsoption mithalten.

Sind Bitcoin Casinos überhaupt legal?

Aufgrund des neuen Glücksspielstaatsvertrages ist das Spielen in Online-Casinos auch in Deutschland legal. Bitcoin befindet sich rechtlich immer noch in einer Art Grauzone, wird aber akzeptiert.

Wie funktionieren Bitcoin Casinos?

Die Ein- und Auszahlungen gehen schnell und unkompliziert vonstatten. Hierfür hast du eine eigene Wallet, die du für die Zahlungen verwenden kannst. Die Transaktion wird innerhalb von wenigen Minuten abgeschlossen.

Gibt es Bonusangebote in Bitcoins Casinos?

Bitcoin Casinos haben in der Regel einige interessante Bonusangebote, bei denen es speziell darum geht, Kryptowährungen zu setzen, um sich entsprechendes Bonusgeld in BTC und Co. zu sichern.

Unser Fazit zu Bitcoin Casinos

Wer sich ein wenig in der Welt der Online-Casinos auskennt, wird den Trend längst erkannt haben: Die Kryptowährungen sind mächtig im Kommen und es gibt einige Anbieter, die auf Bitcoin setzen und damit auch aktiv werben – z.B. auch mit einer entsprechenden Verknüpfung mit Bonus- bzw. Promotion-Angeboten. Die Zahlungsabwicklung ist per BTC nicht nur enorm sicher, sondern auch extrem einfach. Zahlungen gehen schnurstracks und ohne Schnörkel vonstatten. Zudem sind deine Daten zu 100 % sicher. Ein nicht unerheblicher Gesichtspunkt in einer Szene, in der es leider auch einige schwarze Schafe gibt. Auch die Anonymität ist weiterer Pluspunkt, denn viele User, die auf Online-Portalen unterwegs sind, schätzen es, so wenig Details wie möglich von sich selbst preisgeben zu müssen. In diesem Punkt ist Bitcoin quasi unschlagbar. Dennoch sollte natürlich immer klar sein, dass es auch gewisse Nachteile geben kann. Der Bitcoin-Kurs ist großen Schwankungen unterworfen. Man sollte nicht die Nerven verlieren, denn meist kann der Kurs auch nach radikalen Einbrüchen wieder enorm steigen. Mehrere All-Time-Lows und All-Time-Highs aus den letzten Jahren beweisen dies. In der Zukunft werden viele Portale und auch User nicht an Bitcoin und anderen Kryptowährungen vorbeikommen, wenn man online spielen möchte. Alternativen wird es zwar immer geben, doch der Moment kommt sicher, wenn man sich schließlich eingehend mit den Kryptos beschäftigten wird. Denn: Die Zukunft hat in der Finanzwelt längst begonnen.
Bis zu
1.000€ Bonus
+ 100 Freispiele
5.0
⌀ 97,8% RTP
Sehr hohe Auszahlungsquote

RTP steht für Return to Player und bezeichnet die Auszahlungsquote eines Online-Casinos. Je höher der RTP, desto mehr Einsätze werden wieder an die Spieler ausgeschüttet.
Bis zu
500€ Bonus
+ 200 Freispiele
4.8
⌀ 97,1% RTP
Sehr hohe Auszahlungsquote

RTP steht für Return to Player und bezeichnet die Auszahlungsquote eines Online-Casinos. Je höher der RTP, desto mehr Einsätze werden wieder an die Spieler ausgeschüttet.
Bis zu
2.000€ Bonus
+ 200 Freispiele
4.5
⌀ 96,7% RTP
Hohe Auszahlungsquote

RTP steht für Return to Player und bezeichnet die Auszahlungsquote eines Online-Casinos. Je höher der RTP, desto mehr Einsätze werden wieder an die Spieler ausgeschüttet.
Bis zu
500€ Bonus
+ 100 Freispiele
4.5
⌀ 97,1% RTP
Sehr hohe Auszahlungsquote

RTP steht für Return to Player und bezeichnet die Auszahlungsquote eines Online-Casinos. Je höher der RTP, desto mehr Einsätze werden wieder an die Spieler ausgeschüttet.
Bis zu
100€ Bonus
+ 180 Freispiele
3.8
⌀ 98,2% RTP
Sehr hohe Auszahlungsquote

RTP steht für Return to Player und bezeichnet die Auszahlungsquote eines Online-Casinos. Je höher der RTP, desto mehr Einsätze werden wieder an die Spieler ausgeschüttet.